Hausordnung

Das Kloster Arnstein wird von einer Gemeinschaft der Arnsteiner Patres bewohnt und ist ein Wallfahrtsort. Damit sich alle Besucher des Kloster Arnstein wohlfühlen, gibt unsere Hausordung den Gästen unserer Jugendbegegnungsstätte eine Orientierung für den Aufenthalt.

  • Die Zimmer sind am Abreisetag bis 8:30 Uhr zu räumen, wenn am gleichen Tag eine neue Gruppe anreist.
  • Haustiere sind aus hygienischen Gründen nicht erlaubt.
  • Die Betten sind mit Schonbezügen versehen, bitte mit eigens dafür mitgebrachter Bettwäsche überziehen.
  • Das Rauchen ist im Haus nicht gestattet.
  • Beim Genuß von Alkohol sind die Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes zu beachten.
  • Die Nachtruhe beginnt um 22:30 Uhr! Mit Rücksicht auf die anderen Klosterbewohnern ist es verboten, nach 22:30 Uhr auf dem Klosterhof zu spielen und zu lärmen. Im und außerhalb des Hauses bitte alle Aktivitäten auf Zimmerlautstärke herunterfahren.
  • Es ist verboten, aus den Fenstern zu klettern und auf Mauern und Dächer zu steigen (Unfallgefahr).
  • Da das Kloster ein Wallfahrtskloster ist, erwarten wir von unseren Gästen eine der Klosteranlage und dem Wallfahrtsort angemessene Kleidung.
  • Bei Baumaßnahmen im gesamten Bereich des Klosters ist das Überschreiten der Absperrungen strengstens verboten. Auf Baufahrzeuge ist zu achten. Die Haftung unterliegt den Gruppenleitern.
  • Für Ballspiele jeglicher Art ist der Klosterhof nicht geeignet. Wenige Minuten entfernt ist ein Bolzplatz unterhalb des Klosters gegenüber der Klostermühle.
  • Aus Sicherheitsgründen sollten unbekannte Personen nicht ins Haus gelassen werden.
  • Die Jugendbegegnungsstätte haftet nicht für Beschädigungen und Diebstahl an mitgebrachten Sach- und Vermögensgegenständen, Garderobe oder Wertsachen im Bereich des Gebäudes oder Außenanlage.
  • Autos bitte außerhalb des Klostergeländes parken.
  • Das Mobiliar ist nicht fürs Freie geeignet!! Verursachte Schäden und fehlendes Inventar, werden der Gruppe in Rechnung gestellt.
  • Bitte keine Plakate an die Wände kleben! In einigen Seminarräumen befindet sich ein Pinnboard, zusätzlich können mobile Stellwände kostenlos ausgeliehen werden.
  • Aus Feuerschutz- und Haftpflichtgründen ist es notwendig, dass die Zwischentüren nicht auf Dauer ausgehängt oder verkeilt sind.
  • Bei Niederschlägen und windigem Wetter bitten wir die Dachfenster, Fenster und Türen zu schließen.
  • Während der Belegungszeit ist der Gruppenleiter mit Gruppe für Ordnung und Sauberkeit verantwortlich.
  • Das Haus ist besenrein zu hinterlassen, die Mülleimer geleert und ausgespült. Bitte beachten Sie: Bei außergewöhnlicher und mutwilliger Verschmutzung behalten wir uns das Recht vor, die Mehrkosten in Rechnung zu stellen.
  • Beschädigungen, die Sie bei Ihrer Ankunft feststellen, bitten wir umgehend zu melden. Was am Abreisetag als beschädigt festgestellt wird, geht zu Lasten der Belegungsgruppe.
  • Geschirrbruch bitten wir ebenfalls zu melden!
  • Die Hausschlüssel sind Teil einer Schließanlage. Verlorene Schlüssel werden in Rechnung gestellt.
  • Am Ende des Aufenthaltes bitten wir, die mitgebrachten Lebensmittel, Reinigungsmittel und Materialien wieder mitzunehmen.

Als Grundregel gilt: Bitte verlassen Sie das Haus so, wie Sie sich wünschen, es anzutreffen!

Kontakt

Jugendbegegnungsstätte
Kloster Arnstein
56379 Obernhof/Lahn

Telefon 02604 970410
Fax: 02604 970426
E-Mail: jbs@sscc.de

Ansprechpartnerinnen:
Frau Lelle, Frau Lotz

Nachhaltigkeit

Wir bemühen uns nach Kräften um die Anliegen des „Konziliaren Prozesses für Frieden, Gerechtigkeit und
 Bewahrung der Schöpfung”. Sie können uns dabei unterstützen, indem Sie schon bei der Planung auf einige Dinge achten, wie z. B. Müllvermeidung oder die Beachtung der Umweltverträglichkeit der mitgebrachten Produkte (lösungsmittelfreie Klebstoffe, Recyclingpapier etc.). Ein wichtiger Beitrag, den Sie  zum Erhalt der Schöpfung leisten können, ist der sorgsame Umgang mit den kostbaren Ressourcen Energie und Wasser.